CENTURY. idee bauhaus – a drj project with 100 international artists

_ 28. April bis 23. Juni 2019 bei drj + 12. bis 15 September auf der POSITIONS Berlin art fair


Anyone who works in the fields of art, architecture, or design has inevitably engaged with the Bauhaus at some point, and in most cases, has developed a position on it.

As a programme and project gallery for conceptual and minimal contemporary art + architecture, drj initiated a project of its own to commemorate the 100th anniversary of the Bauhaus’ founding, forming a curatorial team and inviting 100 international artists to submit their personal reflections on the Bauhaus in the form of a DIN A4 sheet of paper.

These individual contributions have been brought together in the exhibition CENTURY. idee bauhaus, which illuminates a broad spectrum of artistic approaches and attitudes, encompassing both personal closeness and critical distance to the subject.

The exhibition is an exemplary visual answer to the question of whether [and if so, how] the legacy of the Bauhaus, which itself existed for only fourteen years, can still be recognized in contemporary artistic approaches.

Or is it perhaps more the decades of reception history that were formative—whether continuing and adapting Bauhaus ideas or rejecting them?
The curatorial team consists of museum director Simone Schimpf, MKK Ingolstadt, curator Sibylle Hoiman, Bauhaus Archiv Berlin, art scientist Frederik Schikowski, Berlin/Basel and architect and art collector Frank F. Drewes, Berlin/ Bielefeld, as well as drj directors Christiane Bail and Matthias Seidel.

An overview of all 100 works is available as downloadable pdf file: CENTURY_A1_Poster__A4_Folder_.pdf

A drj project contributing to

„CENTURY. idee bauhaus – a drj project with 100 international artists“ weiterlesen

POSITIONS Berlin Art Fair 2018

_ 27. bis 30. September 2018


— [DE] —

drj — dr. julius | ap zeigt auf der POSITIONS 2018 anhand von Werkprofilen ausgewählter Künstlerinnen und Künstler erneut programmatische Konsequenz zeitgenössisch konzeptuell minimaler Kunst. Zu sehen sind Werke von Anette Haas , Denise Winter, Daniel Göttin, Jan van Munster und Stephan Ehrenhofer am Messestand, sowie von Siegfried Kreitner und Jan Maarten Voskuil in Sonderausstellungen.

„POSITIONS Berlin Art Fair 2018“ weiterlesen

ESTHER STOCKER – GEOMETRISCHES GLÜCK

Einweihung der Fassade des Museum gegenstandsfreier Kunst Otterndorf am 15. September 2018, Einzelausstellung anschließend bis 24. Februar 2019

Das Museum gegenstandsfreier Kunst Otterndorf geht zurück auf den Sammler Dr. Herbert Augat, der schon 1961 in seinem Privathaus die erste Ausstellung unter dem Namen Studio A zeigte. Nach seinem plötzlichen Tod wurde mit Unterbrechungen ein Ausstellungsbetrieb fortgesetzt, der schließlich unter verschiedenen Bezeichnungen im Jahre 1976 als ein Museum für Moderne Kunst in die Trägerschaft des Landkreises Cuxhaven überführt wurde.

Zahlreiche renommierte und international anerkannte Künstlerinnen und Künstler des minimal-konstruktiven Felds der zeitgenössischen Kunst haben dort ausgestellt und sind in der Sammlung des Museums vertreten, unter sehr vielen anderen z.B.

Marcia Hafif, Max Cole, Bridget Riley, Regine Schumann, Pia Fries, Véra Molnar, Elisabeth Vary und Ragna Róbertsdóttir, sowie Sol LeWitt, Ulrich Rückriem, Richard Serra, Hartmut Böhm, Gianni Colombo, Frank Badur, Günter Fruhtrunk, Jan. J. Schoonhoven, Günther Uecker, James Turrell, Thomas Deyle, Josef Albers, Heinz Mack, George Rickey, Leo Erb, Heinz Gappmayr, Ellsworth Kelly, Felice Varini, François Morellet, Otto Piene, Adolf Luther, Almir Mavignier, Andreas Brandt, Anton Stankowski, Carlos Cruz-Diez, Michael Venezia, Peter Roehr, Rainer Splitt, Rupprecht Geiger, Russel Maltz, Ryszard Winiarski, Hermann Glöckner, John Carter, Klaus Staudt, Ludwig Wilding, Ulrich Erben, Victor Vasarely und Walter Leblanc

sowie aktuell Esther Stocker.

„ESTHER STOCKER – GEOMETRISCHES GLÜCK“ weiterlesen

POSITIONS BERLIN art fair
Esther Stocker + Hartmut Böhm

_ 14. bis 17. September 2017


Esther Stocker – untitled, 2017. Acrylic on canvas, 100 x 100 cm

Hartmut Böhm – Progression 0° to 90° (by a drawing from 1967), 2013. White perspex, 50 x 50 x 6 cm


dr. julius | ap zeigt auf der vierten Ausgabe der POSITIONS BERLIN art fair eine Duo-Präsentation mit Werken von Esther Stocker [1974 in Silandro, IT] und Hartmut Böhm [1938 in Kassel, DE].
Beide zählen zu den renommiertesten künstlerischen Positionen der Programmgalerie und repräsentieren sowohl zwei auf einander folgende Generationen als auch an sich unterschiedliche Disziplinen der zeitgenössisch minimal-konkreten Kunst.

„POSITIONS BERLIN art fair
Esther Stocker + Hartmut Böhm“
weiterlesen

POSITIONS BERLIN art fair
dr. julius | ap – Special Position

_ 15. bis 18. September 2016



Alle Künstler/innen des Programms 2016 in einer gemeinsamen Präsentation

„POSITIONS BERLIN art fair
dr. julius | ap – Special Position“
weiterlesen

dr. julius | ap at KunstRAI/Art Amsterdam 2016 -> Focus Berlin

_ June 1 through 5, 2016



dr. julius | ap at KunstRAI/Art Amsterdam 2016 -> Focus Berlin

„dr. julius | ap at KunstRAI/Art Amsterdam 2016 -> Focus Berlin“ weiterlesen

PAPER POSITIONS 2016

_ April 27 through May 14, 2016

PAPER POSITIONS
A groupshow at Bikini Berlin featuring a.o.

Hartmut Böhm · Ray Malone · Denise Winter

Vernissage Wednesday, April 27, 2016, 6 pm
Exhibition April 28 – May 14, Mo – Sa 10 am – 8 pm
Bikini Berlin · Budapester Str. 38-50 · 10787 Berlin

dr. julius | ap at POSITIONS Berlin art fair

_ September 17 – 20, 2015


dr. julius | ap
at
POSITIONS Berlin art fair
Booth C24
Arena Berlin · Eichenstrasse 4 · 12435 Berlin

During Berlin Art Week dr. julius | ap will present four key artists of the gallery’s programme at POSITIONS Berlin art fair.

Wolfgang Berndt – counterpart brown, 2015. Lambda print, 3mm aludibond, liquid gloss 80 x 80 cm

Stephan Ehrenhofer – Rodeo 2 coils, 2015. Polypropylen-Ribbons
Ø variable 12 – 19 cm, h 5 cm

Ray Malone – Unbound [Red], 2001. Acrylic and charcoal on paper, 50 x 50 cm

Riki Mijling – Void I, 2014. Steel with rust patina, 32.8 x 30 x 23.2 cm

In addition, a minimal-kinetic light sculpture by Siegfried Kreitner [DE] will be shown in the Arena and a video by Juliane Schmidt [DE] will be displayed in the fair’s video lounge, both following proposals by dr. julius | ap.

Monika Brandmeier – Sätze

_ 30. April bis 6. Juni 2015 [Verlängerung auf Verabredung bis 20. Juni 2015]




Mit der Ausstellung „Sätze“ zeigt Monika Brandmeier Arbeiten in verschiedenen Medien – Zeichnung, Fotografie, Skulptur – denen gemeinsam ist, dass in ihnen einzelne Elemente auf einleuchtende Weise zusammengefügt und zusammengehalten werden. Diese Konstellationen sind niemals nur Möglichkeit oder Variante, nie beiläufig im Sinne eines Fundstücks oder einer charmanten Beobachtung, sondern klare Sätze, nach deren Lektüre man versteht, dass sie vor allem von ihrer eigenen Grammatik handeln.

„Monika Brandmeier – Sätze“ weiterlesen

TECH.ART.INTERSECT.

_ 17. bis 19. Oktober 2014


Schnittmengen von Kunst und Technik.
Eine Kooperation von Artis engineering + dr. julius | ap

Unter dem Titel TECH.ART.INTERSECT. zeigte dr. julius | ap während einer dreitägigen Veranstaltung elf Künstlerinnen und Künstler aus dem aktuellen Programm der Galerie in den Räumen von Artis engineering in Berlin Tempelhof:

Douglas Allsop [GB] ∙ Wolfgang Berndt [DE] ∙ Stephan Ehrenhofer [AT] ∙ Anette Haas [DE] ∙ Ewerdt Hilgemann [DE/NL] ∙ Gilbert Hsiao [US] ∙ Siegfried Kreitner [DE] ∙ Ray Malone [GB] ∙ Riki Mijling [NL] ∙ Regine Schumann [DE] ∙ Jan Maarten Voskuil [NL]

Bilder dieser nicht-öffentlichen Ausstellung, in deren Rahmen auch zwei Robotic-Kunst-Projekte realisiert wurden, sind hier zu sehen:



Ein Katalog ist in der edition ROTE INSEL erschienen.

„TECH.ART.INTERSECT.“ weiterlesen

dr. julius | ap auf der POSITIONS BERLIN 2014

_ 18. bis 21. September 2014




Siegfried Kreitner [DE], Wolfgang Berndt [DE], Ray Malone [GB], Stephan Ehrenhofer [AT]

Christiane Meixner schreibt zudem im Tagesspiegel

dr. julius | ap @ THE-SOLO-PROJECT 2014

_ 18. bis 22. Juni, St. Jakobshalle, Basel [CH]




Riki Mijling [NL] + Siegfried Kreitner [DE] + Daniel Göttin [CH]

dr. julius | ap @ THE-SOLO-PROJECT
St. Jakobshalle
Brüglingerstrasse 19-21
Basel

„dr. julius | ap @ THE-SOLO-PROJECT 2014“ weiterlesen

Ray Malone – Solo presentation at PREVIEW BERLIN art fair

_ September 19 through 22, 2013



„perhaps there is no better time for the reduced, for the minimal, almost for the miniscule – for the discrete, the nearly silent, the barely discernible, for the lightest of gestures, the most modest of marks – for an art dedicated to the possibility of intimacy, away from the noise and the clutter – even in the very midst of it”

„Ray Malone – Solo presentation at PREVIEW BERLIN art fair“ weiterlesen

VICE VERSA I – Fünf Künstler der Galerie Lindner Wien bei dr. julius | ap

_ 20. Februar bis 30. März 2013


Das Ausstellungsjahr 2013 beginnt bei dr. julius | ap mit einer Galerien-Kooperation: Fünf Künstler der Galerie Lindner Wien werden ab 7. Februar in Berlin zu sehen sein.

Die Berliner Ausstellung versammelt, dem programmatischen Schwerpunkt der Galerien entsprechend, Künstler des nicht-gegenständlichen, reduktiven bzw. konkreten Feldes der bildenden Kunst.

„VICE VERSA I – Fünf Künstler der Galerie Lindner Wien bei dr. julius | ap“ weiterlesen

automatisch ungerecht.
12 Künstlerinnen und Künstler der Klasse Monika Brandmeier, Hochschule für Bildende Künste Dresden

_ 1. November bis 8. Dezember 2012


Patxi Bergé · Julia Boswank · Lisbeth Daecke · Jakob Flohe · Daniela Gaete Fontirroig · Olga Grigorjewa · Laura Hoffmann · Konstantin Kunath · Juliane Schmidt · Andreas Schliebenow · Maria Schwerdtner · Magnus Sönning

Zweite Ausstellung der Reihe dr. julius | ap — voraus / ahead zu Neuen Tendenzen an den Kunsthochschulen

Realisiert in Zusammenarbeit mit der HFBK Dresden

Die Ausstellung setzt die Reihe voraus / ahead fort, mit der die Galerie Studierende verschiedener Kunsthochschulklassen vorstellt und die im vergangenen Jahr mit drei Künstlern aus der Klasse Prof. Gregor Schneider der Universtität der Künste Berlin begann.

Aus der Klasse Prof. Monika Brandmeier der HfBK Dresden wurden für diese Ausstellung 12 künstlerische Positionen ausgewählt, die im weitesten Sinne an das Galerieprogramm anknüpfen. automatisch ungerecht stellt junge Künstler vor, die eher konstruktiv als narrativ, eher architektonisch als plastisch und eher analytisch als expressiv vorgehen.

„automatisch ungerecht.
12 Künstlerinnen und Künstler der Klasse Monika Brandmeier, Hochschule für Bildende Künste Dresden“
weiterlesen

Urban Interventions. Ausstellung auf dem UdK Rundgang

_ 14. bis 17. Juli 2011

Schikane im Alltag. Standbild aus einer filmischen Dokumentation von Interventionen durch Absperrungen an Berliner öffentlichen Orten

Urban Interventions
Ausstellung von Entwürfen und realisierten Arbeiten Studierender im städtischen Raum. Ergebnisse eines Seminars zu Grundlagen des gestalterischen Eingreifens in vorgefundene urbane Situationen mithilfe künstlerisch-räumlicher Interventionen.

„Urban Interventions. Ausstellung auf dem UdK Rundgang“ weiterlesen

dr. julius | ap auf der Art Amsterdam ’11

_ 11. bis 15 Mai 2011

dr. julius | ap präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder auf der Art Amsterdam ’11.
Vom 11. bis zum 15. Mai 2011 findet die Internationale Kunstmesse im RAI zum 27. Mal statt.
Mit folgendem Programm der Neuen Konkreten finden Sie uns am Stand #049: Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte direkt vor Ort unter +49 173 877 61 18,
die Anfahrtsskizze und zusätzliche Hinweise gibt es im Internet unter >> www.artamsterdam.nl

„dr. julius | ap auf der Art Amsterdam ’11“ weiterlesen

Art Amsterdam ’10: Erfolgreicher Auftritt von dr. julius | ap in den Niederlanden

Mit unserem Programm Neuer Konkreter Kunst, in Amsterdam mit Wolfgang Berndts Generativer Grafik, Ingrid Cernys Objektkunst sowie Stephan Ehrenhofers Konkreter Grafik vertreten, konnten wir das niederländische Publikum auf Anhieb überzeugen. Das durchweg positive Echo auf diesen ersten Messeauftritt im Ausland macht uns großen Mut, unsere internationalen Kontakte und Aktivitäten weiter zu verstärken.

Bilder unseres Standes sind hier unten zu sehen.

„Art Amsterdam ’10: Erfolgreicher Auftritt von dr. julius | ap in den Niederlanden“ weiterlesen

dr. julius | ap auf der tease#04 in Köln

_ 22. – 25. April 2010

Edgar Diehl · Michaela Hofmann-Göttlicher · Gilbert Hsiao

dr. julius | ap nimmt erneut an der tease#04 in Köln teil. Ende April, parallel zur Art Cologne, zeigen wir neben Edgar Diehl der aktuell seine Ausstellung ‚Überraschung und Widerspruch‘ in unseren Räumen in Berlin zeigt, sowie Michaela Hofmann- Göttlicher, die schon auf dem Kunstsalon 2008 sowie in der Ausstellung ‚Details‘ 2009 von uns vertreten wurde, zusammen mit den Arbeiten von Gilbert Hsiao drei Positionen aus der konstruktiv-konkreten Ausrichtung unseres Programms.

dr. julius | ap auf der ART.FAIR 21 – Messe für aktuelle Kunst

_ 29.10. – 01.11.2009

Wolfgang Berndt · Ingrid Cerny · Stephan Ehrenhofer

Vom 29. Oktober bis 1. November sind drei Positionen von dr. julius | ap auf der Art.Fair 21 – Messe für aktuelle Kunst in Köln zu sehen. Ingrid Cerny, Wolfgang Berndt und Stephan Ehrenhofer stellen dort ihre Werke dem rheinischen Publikum vor. Auf dem Stand mit der Nummer F01 vertreten wir in der Halle 1 des Ausstellungsgeländes EXPO XXI unser Konzept.

ART.FAIR 21 – Messe für aktuelle Kunst. EXPO XXI, Gladbacher Wall 5, 50670 Köln. www.art-fair.de

dr. julius | ap auf der tease#03, Köln

tease#03 art fair, RheinTriadem am Hauptbahnhof, Konrad Adenauer Ufer 3, 50668 Köln

_ 22. — 26. April 2009

Wolfgang Berndt | Ingrid Cerny | Stephan Ehrenhofer

stadt + kunst | cityscape.
eine dr. julius | ap kooperation auf dem 05. berliner kunstsalon.

_ 30.10. — 3.11.2008

Humboldt-Umspannwerk, Kopenhagener Straße 56, Berlin-Prenzlauer Berg

objekte – die stadt benutzen.
bilder – die stadt sehen!
worte – die stadt wahrnehmen?

Mit diesen Grundbegriffen hat dr. julius | ap zum 05. berliner kunstsalon fünf Künstler und zwei Künstlergruppen, die in unterschiedlichen Disziplinen und Techniken arbeiten, zu einer gemeinsamen Ausstellung eingeladen. Anhand ihrer Arbeiten wird deutlich, wie vielfältig alltäglichen Phänomenen städtischen Lebens mit den Mitteln der Kunst begegnet werden kann.

„stadt + kunst | cityscape.
eine dr. julius | ap kooperation auf dem 05. berliner kunstsalon.“
weiterlesen

urban living / abitare in città / stadtwohnen

_ 30.6. — 6.7.2008

Politecnico di Torino, Lingotto, Via Nizza 230, Torino

Ausstellung für den BDA Berlin auf dem Kongress der UIA (Union Internationale des Architectes) in Turin, Italien.

Die Ausstellung untersucht am Beispiel des aktuellen Wohnungsbaus, inwiefern sich die in den letzten Jahrzehnten gravierend veränderten Formen der Alltagsorganisation und des familiären Zusammenlebens in Grundrissen niederschlagen.

<<http://www.uia2008torino.org>> 
<<http://www.bda-berlin.de>>