Annett Zinsmeister im Plattenpalast, Wolliner Straße

dr. julius | ap zeigt vom 6. bis 27. Oktober im Plattenpalast, Wolliner Straße 50, Berlin-Mitte
Annett Zinsmeister



Annett Zinsmeister arbeitet mit Raum und Architektur, mit vorgefundenen Strukturen und Elementen [Modulen], die sie aus herkömmlichen Kontexten löst und zu neuen Räumen und Kompositionen zusammenfügt. Dekonstruktion und Rekombination, Decodierung und Re-programmierung, Strukturalismus und Appropriation sind einige ihrer Strategien.

Die Untersuchung von Wahrnehmungsprozessen, sozialer Interaktion, Kommunikation und die Transformation urbaner Räume, sowie die Auseinandersetzung mit Utopien und dem Identitätsgehalt von Architektur sind zentrale Themen in ihrem künstlerischen Werk. Ihre raumbezogenenen Arbeiten eröffnen neue Perspektiven auf unspezifische, verlassene Orte und initiieren Prozesse urbaner Interventionen und Transformationen. Zinsmeisters Installationen fordern unsere Wahrnehmung heraus und legen den Antagonismus unserer sozialen und gebauten Umwelt offen.

In der Einzelausstellung im Plattenpalast werden u.a. Auszüge aus dem Containerprojekt gezeigt:

Das Containerprojekt fragt nach der Ortlosigkeit und Eigenschaften von Architektur im urbanen Raum. Was bedeutet räumliche Identifikation und Heimat in einer globalisierten Welt, die durch ein Höchstmaß an Flexibilität und Austauschbarkeit geprägt ist? Der Container verkörpert den globalen Transfer und Austausch von Gütern, Kultur und Informationen und eine ortlose und unspezifische Architektur par excellence.

Die Arbeit beinhaltet fotografische Dokumente urbaner Fassadenelemente aus verschiedenen Ländern, die zu neuen virtuellen Räumen zusammengebaut werden. Diese virtuellen Räume sind Einstülpungen von unterschiedlichen Fassaden in den Innenraum eines Containers, der als normierter, temporärer Speicher keinen Ort hat und in den unterschiedlichsten Städten, Ländern, Kontinenten in Erscheinung tritt.

Eröffnung Sonntag, 6. Oktober 2013, 15 – 18 Uhr
Ausstellung bis 27. Oktober 2013
Geöffnet immer sonntags 15 – 18 Uhr und nach Absprache
ww@wh-arch.de · 030 400 567 40 · www.plattenpalast.de
info @dr-julius.de · 030 243 743 49 · www.dr-julius.de









Plattenpalast
Wolliner Straße 50
D–10435 Berlin

— [EN] —

dr. julius | ap presents in cooperation with Plattenpalast, Wolliner Strasse 50, Berlin-Mitte:
Annett Zinsmeister

Annett Zinsmeister works with space and architecture, with found structures and elements [modules], which she takes out of traditional contexts and combines them into new spaces and compositions. Deconstruction and recombination, decoding and re-programming, structuralism and appropriation are some of her strategies.

Recurring fundamentals in her oeuvre are the analysis, use and creation of modular principles, multiples, structures, patterns; and themes referring to the search for identity and utopian ideas, social interaction, communication, and the transformation of urban space. Her work opens new perspectives on unrevealed potentials of disputatious and abondened spaces and initiates processes of urban interventions and transformations.

The solo exhibition at Plattenpalast will feature excerpts from the Container project:

What is the meaning of spatial identification and home in a globalised world shaped by maximum flexibility and exchangeability? The container embodies the global transfer and exchange of goods, culture and information, and a placeless and non-specific architecture par excellence. The work includes documents/cuttings of urban facade elements that were photographed in different countries and are now put together to form new virtual spaces. These virtual spaces are invaginations of very different facades in the interior of a container that, as standard, temporary storage spaces has no specific location and appears in different cities, countries, and continents.

Opening Sunday, October 6, 2013, 3 – 6 pm
Exhibition through October 27, 2013
Open on Sundays, 3 – 6 pm and by appointment
ww@wh-arch.de · 030 400 567 40 · www.plattenpalast.de
info@dr-julius.de · 030 243 743 49 · www.dr-julius.de
Plattenpalast
Wolliner Strasse 50
D–10435 Berlin