automatisch ungerecht.
12 Künstlerinnen und Künstler der Klasse Monika Brandmeier, Hochschule für Bildende Künste Dresden

_ 1. November bis 8. Dezember 2012


Patxi Bergé · Julia Boswank · Lisbeth Daecke · Jakob Flohe · Daniela Gaete Fontirroig · Olga Grigorjewa · Laura Hoffmann · Konstantin Kunath · Juliane Schmidt · Andreas Schliebenow · Maria Schwerdtner · Magnus Sönning

Zweite Ausstellung der Reihe dr. julius | ap — voraus / ahead zu Neuen Tendenzen an den Kunsthochschulen

Realisiert in Zusammenarbeit mit der HFBK Dresden

Die Ausstellung setzt die Reihe voraus / ahead fort, mit der die Galerie Studierende verschiedener Kunsthochschulklassen vorstellt und die im vergangenen Jahr mit drei Künstlern aus der Klasse Prof. Gregor Schneider der Universtität der Künste Berlin begann.

Aus der Klasse Prof. Monika Brandmeier der HfBK Dresden wurden für diese Ausstellung 12 künstlerische Positionen ausgewählt, die im weitesten Sinne an das Galerieprogramm anknüpfen. automatisch ungerecht stellt junge Künstler vor, die eher konstruktiv als narrativ, eher architektonisch als plastisch und eher analytisch als expressiv vorgehen.

Die Ausstellung zeigt verschiedene Möglichkeiten einer künstlerischen Dramaturgie, die nicht auf erzählender Figuration basiert. Die Klasse sieht, hört, analysiert, löst los, baut auf, legt fest und richtet mögliche Zeiger in den Raum. Der Raum, er ist das verbindende Medium. Die versammelten Arbeiten richten ihn neu aus und formen ihn um. Gezeigt werden Positionen, die nach Begriffen von Abstraktion und Formation fragen.

Es ist genau die Crux: Wie kann man von den Sachen und Stoffen sprechen, ohne dass sie hinter ihrem Bild verschwinden? Und wie kann man sie unter die Lupe nehmen, ohne dass sie ihren lebendigen Zusammenhang verlieren? Wozu Materialgerechtigkeit? Irgendetwas kommt immer zu kurz.

Die Klasse Brandmeier ist nicht komplett in dieser Ausstellung; und schon das ist automatisch ungerecht.

Julia Boswank, Monika Brandmeier, Matthias Seidel

automatisch ungerecht
Eröffnung Donnerstag, 1. November 2012, 19 Uhr
Finissage Samstag, 8. Dezember 2012, 17 Uhr

Geöffnet Do – Sa 15 – 19 Uhr sowie nach Absprache

dr. julius | ap
Leberstraße 60
10829 Berlin
030 243 743 49
S-Bahn Südkreuz + Julius-Leber-Brücke, Bus 106 + 204 bis Leuthener Straße

— [EN] —

automatisch ungerecht [automatically unjust]
12 artists from Prof. Monika Brandmeier’s class at the Dresden Academy of Fine Arts [HfBK] show work
in the gallery of dr. julius | ap

Patxi Bergé · Julia Boswank · Lisbeth Daecke · Jakob Flohe · Daniela Gaete Fontirroig · Olga Grigorjewa · Laura Hoffmann · Konstantin Kunath · Juliane Schmidt · Andreas Schliebenow · Maria Schwerdtner · Magnus Sönning

This exhibition is the continuation of the series voraus / ahead introducing the work of students from several art schools, which began last year with a show by three artists from Prof. Gregor Schneider’s class at the Berlin University of the Arts.

Twelve artists were chosen from Prof. Monika Brandmeier’s class at the HfBK Dresden whose artistic perspectives connect in the broadest sense to the gallery’s aesthetic program. automatisch ungerecht introduces young artists whose approach is more constructive than narrative, more architectonic than plastic, more analytic than expressive.

This exhibition shows several possibilities for an artistic dramaturgy which is not based in narrative figuration. The class sees, hears, detaches, builds, defines and judges possible indicators of space. Space is the connecting medium—the works here reorganize and reform space. The artistic positions displayed question concepts of abstraction and formation.

And this is precisely the crux of it: how to discuss matter and materials without letting them disappear behind an image? How to put these under a microscope without causing them to lose their vital interrelations? What is the point of “truth to materials”? Something is always given short shrift.
Brandmeier’s class is not complete in this exhibition: this already is automatically unjust.

Julia Boswank, Monika Brandmeier, Matthias Seidel

automatisch ungerecht [automatically unjust]
Opening Thursday, November 1, 2012, 7 p.m., with an introduction by Monika Brandmeier
Finissage December 8, 2012, 5 p.m.

Open Thu – Sun 3 – 7 p.m. and by appointment

dr. julius | ap
Leberstrasse 60
D–10829 Berlin
+49+30 243 743 49
S-Bahn Suedkreuz + Julius-Leber-Bruecke, Bus 106 + 204 to Leuthener Strasse