Gerhard R. Braun | urban sites
Fotografien städtischer Räume und Architektur aus den beiden vergangenen Jahrzehnten

_ 18. November bis 12. Dezember 2010

Die Ausstellung urban sites zeigt Fotografien städtischer Räume und Architektur aus den beiden vergangenen Jahrzehnten. Sie sind durchgängig analog im Panoramaformat und schwarzweiß aufgenommen. Der Fotograf lenkt den Blick auf Situationen und Orte, die in ihrem Aufeinandertreffen von Architektur und Stadtbenutzung, von Gebautem und Bewohnern so nur in Großstädten vorkommen. Im Zusammenspiel der Dynamik und Leere oft wenig bekannter städtischer Räume wirken die dokumentarischen Fotografien bisweilen wie inszeniert. Die ausgewählten Schauplätze urbanen Lebens bilden dabei auch den spezifischen Charakter dieser Städte ab.

Urban sites ist im erweiteten Rahmenprogramm des 4. Europäischen Monats der Fotografie zu sehen, Ausstellungen mit architekturfotografischen Inhalten wurden in den Themenkreis des diesjährigen Hauptprogramms nicht aufgenommen.

Gerhard R. Braun wurde in Heidelberg geboren und studierte Architektur und Film in Berlin. Neben seiner Arbeit in Architekturfotografie und Film arbeitete er als Architekt und Fotograf auf Ausgrabungen in Spanien, Portugal und Syrien. Als Autor von Kurz- und Dokumentarfilmen wurde er mit Festivalpreisen und Filmprädikate ausgezeichnet. Seine Fotografien waren in zahlreichen Einzelausstellungen in Europa und Asien zu sehen und finden sich in vielen Veröffentlichungen zu Architektur und Film. Er übt eine Lehrtätigkeit an der Universität der Künste Berlin aus.

Gerhard R. Braun | urban sites
Eine Ausstellung zur Großstadtfotografie
kuratiert und produziert von Matthias Seidel
Eröffnung Donnerstag, 18. November 2010, 19 bis 24 Uhr
Laufzeit 19. November bis 12. Dezember 2010
Geöffnet Do – Sa 15 – 19 h sowie täglich nach Vereinbarung

Zum Abschluss der Ausstellung wird am Sonntag, 12. Dezember 2010 zwischen 16 und 19 Uhr
Gerhard R. Brauns Film Berlin `82, fünfzehn mal in den Räumen von dr. julius | ap gezeigt.
Gedreht vor dem Hintergrund des Westberlin der frühen 1980er Jahre steht dieser experimentelle Kurzfilm als Beispiel für seine filmischen Arbeiten.

— [EN] —

November 18 to December 12, 2010
Gerhard R. Braun | urban sites
Photographs of urban spaces and architecture from the past two decades

In addition, on Sunday, December 12, 2010, between 4 PM and 7 PM, Braun’s film Berlin 82, fünfzehn mal [Berlin82, fifteen times] will be screened at the gallery. As its title implies, this experimental film was shot against the backdrop of Westberlin in the early 1980ies.

dr. julius | ap is pleased to present Urban Sites, a solo exhibtion by architectural photographer and filmmaker Gerhard R. Braun featuring documentary panoramic photographs of urban spaces and architecture from the last two decades. All work was shot in black and white and photographed with analog equipment. Braun focuses our attention on situations which, in their meeting of architecture and urban use, exist only in big cities. The result of the relationship of the unwitting participants and the emptiness of the urban spaces he portrays often results in a paradoxically staged atmosphere.

The selected scenes of urban life also picture the specific character of the cities portrayed.

Gerhard R. Braun was born in Heidelberg, Germany and studied architecture and film in Berlin. In addition to his work in urban architectural photography and filmmaking, Braun has participated in anthropological excavations in Spain, Portugal and Syria. His photography has been exhibited throughout Europe and Asia, and has appeared in numerous publications on architecture and film. He has been honored with several film awards and ratings. He teaches at the Universität der Künste in Berlin.

Gerhard R. Braun | urban sites
An exhibition on urban photography
curated by Matthias Seidel
Opening Thursday, November 18, 2010, 19 to 24 h
To be seen from November 19 to December 12, 2010
Open Thursday to Saturday 3 to 7 p.m. and by appointment