Anette Haas
Schraffuren

Eröffnung Sonntag, 27. September 2020
11:30 – 14:30 Uhr und darüber hinaus
Geöffnet täglich auf Verabredung
Dies gilt aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens auch samstags


Ausstellung bis 14. November 2020

— [DE] — [for EN click WEITERLESEN below the image]



Die dritte Ausstellung des Jahres 2020 bei drj art projects ist eine Einzelausstellung der Programmkünstlerin Anette Haas [*1961 in Salzgitter]. 

In ihrer Arbeit konzentriert sich Anette Haas seit langem auf wesentliche Fragen von Bild und Raum. Materialität und Technik, die ein Kunstwerk ausmachen, interessieren sie ebenso wie die Zeit und das Sehen, welche das Erschaffen und Betrachten von Kunst bestimmen. Insofern beschäftigt sie sich intensiv mit deren Grundphänomenen, wie der Linie und ihrem Raum, Farbe und ihren Nuancierungen, dem Verhältnis von Figur und Grund oder Geometrie und Proportion.

Anette Haas‘ künstlerisches Vorgehen oszilliert zwischen elementaren Polen wie Kontrast und Gleichmäßigkeit, Verdichtung und Offenheit, Rand und Feld sowie explizit auch immer deren Übergängen. Die daraus abgeleiteten Untersuchungen und Fortschreibungen zeigen sich in ihren unterschiedlichen Werkgruppen wie Malereien, Zeichnungen und Drucken. 

In der aktuellen Ausstellung wird in gezielten Gegenüberstellungen gezeigt, wie Anette Haas über elementare Phänomene der Kunst im Umgang mit Material nachdenkt. So werden zu ihren charakteristischen Papierarbeiten in Acryl–Pigmentstift–Technik, die u.a. Farbe, Fläche, Rand und Übergang thematisieren, auch neue zeichnerische Arbeiten gezeigt, deren Thematik in dem Ausstellungstitel Schraffuren angelegt ist. In Kombination mit Lithografien und Siebdrucken sowie teils auch gegenständlichen Zeichnungen auf Papier eröffnet sich ein vielschichtiger, neuartiger Blick in das Spektrum der Werke von Anette Haas.


— [EN] —

The third show of the year 2020 at drj art projects is a solo exhibition of programme artist Anette Haas [b. 1961 in Salzgitter, Germany]. 

In her work Anette Haas has been concentrating on essential questions of image and space for a long time. Materiality and technique, which constitute a work of art, interest her just as much as time and perception, both of which determine the creation and vision of art. In this respect, she is intensively engaged with their basic phenomena, such as line and space, colour and its nuances, the relationship between figure and ground or geometry and proportion.

Anette Haas‘ artistic approach oscillates between elementary poles such as contrast and consistency, densification and openness, boundary and field, and also explicitly their transitions. The investigations and developments derived from this can be seen in her various groups of works such as paintings, drawings and prints. 

In the current exhibition, in specific juxtapositions, it is displayed how Anette Haas reflects on elementary phenomena of art in dealing with material. In addition to her characteristic works on paper in acrylic pigment pencil technique, that focus on colour, surface, edge and transition, new drawings will be shown, dealing with the exhibition title Schraffuren (Hatchings). Combined with lithographs and silk-screen prints as well as partly also representational drawings on paper, a multifaceted, new insight into the spectrum of Anette Haas‘ works is revealed.



Anette Haas 
Schraffuren

Opening Sunday, September 27, 2020 
11:30 am – 2:30 pm and beyond
Open daily by appointment and on Saturdays from 1 to 7 pm 
Exhibition through November 14, 2020