Criss Cross Straight Across
Gilbert Hsiao
Don Voisine
Two American abstract painters

June 26 through September 2, 2013




dr. julius | ap is pleased to announce the opening of “Criss Cross Straight Across” featuring the work of Don Voisine and Gilbert Hsiao, two painters from Brooklyn, New York. The title refers to structural and visual characteristics found in the works of both. The exhibition opens on June 27 and runs through August 17, 2013.

Don Voisine’s paintings are characterized by the use of central rectangular or square expanses of black bordered by narrower bands of bright colors or white. Paint surfaces are smooth but not entirely uniform, as the artist plays with transparency and opacity by varying the densities of paint within the geometries of his picture plane. While there is a sense of subtle movement and passage within his work, Voisine creates a contained pictorial field while also emphasizing the object quality of the paintings.
As Roberta Smith noted in her recent New York Times review of his latest show in NY at McKenzie Fine Art, “Voisine’s dark geometries enact telling dramas of texture, shape, symmetry, color, edge and light — in effect, all of painting’s grand illusions — especially when given your undivided attention.”
Don Voisine has been exhibiting his work nationally and internationally since the 1970s. Recent exhibitions include group shows at the National Academy Museum in New York, the Crocker Art Museum in Sacramento, CA, the Hôtel de Sauroy in Paris and Galerie Lindner in Vienna, as well as solo exhibitions at Alejandra von Hartz Gallery in Miami and Gregory Lind Gallery in San Francisco. He has been involved with dr. julius | ap since his participation in the international group show “FutureShock OneTwo” in 2012.

Gilbert Hsiao works with the physiological mechanism of sight which we all utilize to perceive the external world.
He makes work that, although physically static, appears to move between different kinds of space that have duration and, at times, speed. Raw experience takes the place of narrative, history, and interpretation. Recently his investigations have led to work presented in unconventional lighting situations and expanded scale.
Hsiao is currently in residence at the Marie Walsh Sharpe Art Foundation Space Program in Brooklyn and has been the recipient of a New York State Council on the Arts Fellowship. He has exhibited and is represented in collections in the United States, Europe, Asia, Australia and South America.
Exhibition venues include MOMA PS 1 [New York], Indianapolis Museum of Art, Contemporary Art Museum Houston, Mass MOCA [Massachusetts], White Columns [New York], Minus Space [Brooklyn], Gallerie Nara Roseler [Sao Paolo], IS Projects [Leiden], and Sydney Non Objective [Sydney]. “Criss Cross Straight Across” will be the second time he has been featured in an larger exhibition at dr julius | ap, following his solo show “Light Noise” from 2010.

Criss Cross Straight Across
Gilbert Hsiao
Don Voisine
Two American abstract painters
Opening Thursday, June 27, 2013, 7 – 10 p.m.
Exhibition through Saturday, August 17, 2013
Open Thu – Sat 3 – 7 p.m.
Extended through September 2, 2013 by appointment

dr. julius | ap
Leberstrasse 60
D–10829 Berlin
+49+30 243 743 49
S-Bahn Suedkreuz + Julius-Leber-Bruecke, Bus 106 + 204 to Leuthener Strasse

— [DE] —

_ 26. Juni bis 2. September 2013

Criss Cross Straight Across
Gilbert Hsiao
Don Voisine
Two American abstract painters
dr. julius | ap lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Criss Cross Straight Across“ ein, in der Arbeiten der beiden New Yorker Maler Gilbert Hsiao und Don Voisine gezeigt werden. Der Titel, übersetzt etwa „Kreuz und quer geradeaus“, bezieht sich auf die strukturellen und optischen Charakteristika, die sich in den Werken beider Künstler finden lassen.

Don Voisines Bilder zeichnen sich durch die Verwendung von rechteckigen oder quadratischen schwarzen Farbflächen aus, die sich aus dem Zentrum der Bilder heraus entwickeln und von schmalen weißen bzw. Flächen in hellen Farben begrenzt werden. Die Farboberflächen sind dabei zwar sehr homogen, jedoch nicht vollkommen einheitlich, da der Künstler innerhalb der geometrischen Formen seiner Bilder mit deren Transparenz und Opazität mittels Variationen von Dichte und Farbauftrag spielt.
Neben einem subtilen Gefühl von Bewegung und sanftem Übergang innerhalb seiner Arbeiten gelingt es Voisine dabei, sowohl geschlossene Bildfelder zu schaffen als auch das Objekthafte seiner Gemälde herauszustellen.
Wie die renommierte amerikanische Kunstkritikerin und Expertin für Minimal Art Roberta Smith in ihrem Artikel zu seiner jüngsten Ausstellung bei McKenzie Fine Art in der New York Times anmerkt, „gelingt es Voisine mit seinen dunklen Geometrien Dramen von Textur, Form, Symmetrie, Farbe, Begrenzung und Licht zu erzählen – im Grunde also alle großen Illusionen der Malerei – speziell dann, wenn man diesen uneingeschränkte Aufmerksamkeit widmet.“
Don Voisine hat seit den 1970er Jahren vielfach auf nationaler und internationaler Ebene ausgestellt. Aktuelle Ausstellungen umfassen Beteiligungen in der National Academy Museum in New York, dem Crocker Art Museum in Sacramento, dem Hôtel de Sauroy in Paris, der Galerie Lindner in Wien, sowie Einzelausstellungen in der Alejandra von Hartz Gallery in Miami sowie der Gregory Lind Gallery in San Francisco. Mit dr. julius | ap ist er seit seiner Beteiligung an der internationalen Gruppenausstellung „FutureShock OneTwo“ von 2012 verbunden.
Gilbert Hsiao arbeitet mit den physiologischen Mechanismen des Sehens, durch die wir alle unsere Außenwelt wahrnehmen. Seine Arbeiten scheinen sich, obgleich an sich statisch, in verschiedenen Geschwindigkeiten und Zeiträumen sowie unterschiedlichen Arten von Räumlichkeit zu bewegen. Die reine Erfahrung der Wahrnehmung ersetzt für ihn Erzählung, Geschichte oder Interpretation. Seine neuesten künstlerischen Untersuchungen haben ihn dahin geführt, Arbeiten für unkonventionelle Beleuchtungssituationen und in erweiterten Größenverhältnissen zu entwickeln.
Hsiao ist derzeit Artist in Residenz der Marie Walsh Sharpe Art Foundation Space Program in Brooklyn und Stipendiat des New York State Council on the Arts. Er hat in den Vereinigten Staaten, Europa, Asien, Australien und Südamerika ausgestellt und ist dort auch in diversen Sammlungen vertreten.
Ausgewählte Ausstellungsorte umfassen etwa das MOMA PS 1 in New York, das Indianapolis Museum of Art, das Contemporary Art Museum in Houston, das Mass MOCA in Massachusetts, die White Columns New York, Minus Space in Brooklyn, die Galerie Nara Roseler in Sao Paolo, IS-Projects in Leiden/Niederlande und Sydney Non Objective in Sydney. „Criss Cross Straight Across“ ist nach der Einzelausstellung „Light Noise“ von 2010 seine zweite umfangreiche Ausstellung bei dr. julius | ap.

Criss Cross Straight Across
Gilbert Hsiao
Don Voisine
Two American abstract painters
Eröffnung Donnerstag, 27. Juni 2013, 19–22 h
Ausstellung bis Samstag, 17. August 2013
Geöffnet Do – Sa 15 – 19 Uhr
Verlängert bis 2. September 2013 nach Absprache
dr. julius | ap
Leberstraße 60
10829 Berlin
S-Bahn Südkreuz + Julius-Leber-Brücke, Bus 106 + 204 bis Leuthener Straße