Monika Brandmeier — Reim und Blei

Eröffnung Freitag, 9. Februar 2024, 17 bis 21 Uhr, mit einer Einführung um 19 Uhr
Ausstellung bis 13. April 2024

::: DE :::
Mit dem Titel Reim und Blei schlägt Monika Brandmeier einen spezifischen Blick auf die in der Ausstellung versammelten Arbeiten vor. Stücke aus den letzten zwei Jahren treten in Beziehung zu einigen frühen Werken und zeigen anschaulich, wie sich Motive – mal verhalten, mal ganz deutlich – durch die Werkentwicklung ziehen.

Haken spielen eine Rolle, die ihre Linien wie gekrümmte Finger oder offene Hände in den Raum halten. Leerraum und Schwere sind zentrale Motive. Und wie so oft in ihren Arbeiten ist das Befestigen, Klemmen und Halten keine nur technische Nebensache, sondern selbst Motiv.

Der Reim, hier verstanden als eine aus der Form gefolgerte Ähnlichkeit, ist Verstärkung, Vergewisserung, Erwiderung, und im Gegenüber auch manchmal die Spiegelung unserer Körpersymmetrie.

Monika Brandmeier — Reim und Blei

Eröffnung Freitag, 9. Februar 2024, 17 – 21 Uhr
Einführung um 19 Uhr
Ausstellung bis 13. April 2024

::: EN :::
With the title Reim und Blei [Rhyme and Lead], Monika Brandmeier invites us to take a specific look at the works in the exhibition. Pieces from the last two years relate to some early works and reveal in a clear way how motifs – sometimes restrained, sometimes very obvious – emerge throughout the development of her work.

Hooks play a role, stretching their lines into space like curved fingers or open hands. Empty space and weight are central motifs. And, as so frequently within her work, attaching, clamping and holding is not just a technical side issue, but a motif in itself.

The rhyme, conceived here as a similarity derived from the form, is reinforcement, reassurance, response, and sometimes also the mirroring of our physical symmetry in the counterpart.

Monika Brandmeier — Reim und Blei

Opening Friday, Februar 9, 2024, 5 – 9 pm
Introduction at 7 pm
Exhibition through April 13, 2024