POSITIONS Berlin Art Fair 2018

_ 27. bis 30. September 2018


— [DE] —

drj — dr. julius | ap zeigt auf der POSITIONS 2018 anhand von Werkprofilen ausgewählter Künstlerinnen und Künstler erneut programmatische Konsequenz zeitgenössisch konzeptuell minimaler Kunst. Zu sehen sind Werke von Anette Haas , Denise Winter, Daniel Göttin, Jan van Munster und Stephan Ehrenhofer am Messestand, sowie von Siegfried Kreitner und Jan Maarten Voskuil in Sonderausstellungen.

Anette Haas [*1961 in Salzgitter, DE] setzt sich seit den 1990er Jahren intensiv mit den Grundfragen der Malerei auseinander, und dies dergestalt, dass sie gegebene Eigenheiten der Disziplin für sich selbst weiter zu entwickeln und Grenzen zu überwinden sucht.

Denise Winter [*1983 in Berlin, DE] arbeitet als graduierte Meisterschülerin der Bildhauerklasse von Monika Brandmeier/HfBK Dresden, auf vielfältige Art und Weise sowie mit zahlreichen unterschiedlichen Medien und Werkzeugen an der Frage der künstlerischen Form und Wegen zu deren Findung.

Daniel Göttin [* 1959, Basel, CH] ist durch seine raumbezogenen Installationen in Museen, Galerien sowie im öffentlichen Raum bekannt geworden. Darüber hinaus umfasst sein persönlicher Ansatz Malerei und dreidimensionale Arbeiten.

Jan van Munster, 1939 in Gorinchem [NL] geboren, nutzt seit den 1960er Jahren als Bildhauer verschiedenste Medien, von Granit bis Holz, von Luftfeuchtigkeit bis Licht, um seine Auseinandersetzung mit der künstlerischen Transformation natürlicher Phänomene erfahrbar zu machen.

Stephan Ehrenhofer [* 1964 in Zürich, CH] verbindet seine aus der Textilkunst weiter entwickelte Prägung des planmäßigen Verwebens, dreidimensionalen Verzahnens oder schichtweise Verknüpfens unterschiedlicher Werkstoffe und Medien immer mit seiner sehr ausgeprägt individuellen Farbpalette zu stark in den umgebenden Raum ausstrahlenden Objekten.

Insofern wird die Präsentation von drj einen fokussierten und facettenreichen Querschnitt verschiedenster künstlerischer Medien und Techniken, Größen und Maßstäbe aus Malerei und Skulptur, konzeptuellen und installativen Arbeiten umfassen.

— [EN] —

At POSITIONS 2018, drj — dr. julius | ap will display programmatic contemporary conceptual minimal art based on the works and profiles of selected artists. Works by Anette Haas , Denise Winter, Daniel Göttin, Jan van Munster and Stephan Ehrenhofer will be on display at the booth, meanwhile Siegfried Kreitner and Jan Maarten Voskuil will be featured in special exhibitions of the fair.

Anette Haas [b. 1961 in Salzgitter] has engaged with the essential questions of painting by attempting to work with and develop the idiosyncrasies of the metier, and to go beyond its assumed limits for more than two decades.

Denise Winter [b. 1983 in Berlin], studied art and graduated at Monika Brandmeier‘s master class of sculpture at the Academy of Fine Arts, Dresden. In her work she uses various methods, as well a very wide range of media and tools, to pursue questions of artistic form and ways of finding it.

Daniel Göttin [*1959, Basel, CH] is well known for his space related installations in museums and galleries as well as in public space. Moreover, his personal approach includes painting and three-dimensional works.
Since the 1960’s, Jan van Muster [b. in 1939 in Gorinchem, NL], has been using the most disparate materials, from granite to wood, from humidity to light, in his sculptural work to make his engagement with the artistic transformation of natural phenomena tangible.

Stephan Ehrenhofer’s [b. 1964 in Zurich, CH] textile-based work begins with the weaving, meshing, or layering of various materials and media; through further development and manipulation and the use of his distinctive color palette, the pieces become objects that radiate boldly into the surrounding space.

By this, drj‘s presentation will include a focussed and multifaceted cross-section and a wide variety of artistic media and techniques, sizes and scales in painting and sculpture, conceptual and installation works.