Matthew Deleget [US]

*1972 in Hammond, Indiana [US]
Lebt und arbeitet in Brooklyn, New York [US]

drj Programmkünstler seit 2012

www.matthewdeleget.com, www.minusspace.com

Shuffle Paintings, since 2006
Confident Liar, 2017
Calculated Chaos, 2017
Illicit Gains, 2017
Moneygrabber, 2017
Underclass, 2017
 

Ausstellungen und Beteiligungen:

 

Mandy Cano Villalobos [US]

*1979 in Petersburg, Virginia [US]
Lebt und arbeitet in Grand Rapids, Michigan [US]

drj Programmkünstlerin seit 2019

www.mandycano.com, www.instagram.com/mandy_cano_villalobos

Monolith I, Imitation goldleaf on ink stained paper, 71 x 46 cm
Monolith II, Ultramarine pigment on tea stained paper, 60.25 x 46 cm
Monolith III, Milk paint on tea stained cyanotype paper, 52.7 x 50 cm
Monolith IV, Milk paint and ultramarine pigment on tea stained paper, 64 x 51.45 cm
Supplication in Brown, 2018. Tea stained cloth, paper, thread. 27×18.2 cm
Breviary VII, 2019. Paper (stained in wine), coal. 15 x 22.9 cm
Nocturn I, 2019. Imitation gold leaf on found paper, 43.18 x 29.85 cm
Penance IV, (Vorderseite) 2018. Scorched paper, stained in tea and ultramarine pigment. 30.5×22.5 cm
Prince of Holes, 2018. Scorched cloth, imitation gold leaf, 33.5×24.5 cm
Slow Consecration, 2019. Imitation gold leaf on scorched wine stained paper. 21.59 x 13.97 cm
Solace in Blue, 2019. Imitation gold leaf on found paper, 22.86 x 17.7 cm
Supplication in Black III, 2018. Paper, cloth, thread. 15×22.5 cm
Tenebrae I, 2019. Gouache on blueberry tea stained paper, 55.88 x 38.1 cm
 

Ausstellungen und Beteiligungen:

 

Douglas Allsop [GB]

*1943 in London [GB]
Lebt und arbeitet in Berlin

drj Programmkünstler seit 2013

Eintrag bei www.dr-julius.de

1.944 square holes, parallel pattern, 2009. Edition 8/10. Lithographic film, 20,05 x 35cm.
Reflective Editors
Two single holes, 2013. Black adhesive foil, diameter 80cm each. Edition 6.
Two single holes, 2013. Black adhesive foil, diameter 80cm each. Edition 6.
 

Ausstellungen und Beteiligungen:

 

Vorschau Ausstellungen 2021

_ Planungen für 2021 sind unter dem Vorbehalt Pandemie-bedingter Einschränkungen nach wie vor sehr unsicher.
Daher steht der Fortgang unserer Ausstellungen und Projekte stets unter Vorbehalt.

_ Planning for 2021 is still very uncertain, subject to pandemic-related restrictions.
Therefore, the progress of our exhibitions and projects is always subject to change.


PROOF of CONCEPT

Eine drj Accrochage + als Komposition aus Raum und Kunst

_ 28. November 2019 bis 18. Januar 2020



Zum Abschluss des besonders intensiven Ausstellungsjahrs 2019 zeigt drj eine Auswahl von Arbeiten tragender Künstler*innen des langjährigen Programms als Acchrochage aus den Beständen. Darüber hinaus werden gezielt neue Arbeiten sowie einzelne zusätzliche Positionen als + in die Ausstellung integriert. So wird die Kontinuität der künstlerisch-inhaltlichen Ausrichtung des Programms sowohl unterstreichen als auch ein Ausblick auf die Zukunft gegeben.

PROOF of CONCEPT

Eröffnung Donnerstag, 28. November 2019, 19 – 21 h
Ausstellung bis 18. Januar 2020
Donnerstag bis Samstag 15 – 19 Uhr und auf Verabredung
An allgemeinen Feiertagen geschlossen

At the end of the particularly intensive exhibition year 2019, drj will display a selection of works by leading artists from its long-standing programme as accrochage. In addition, new works as well as individual additional positions will be integrated into the exhibition as a +.
By this, the continuity of the artistic orientation of the programme is both underlined and an outlook on the future is given.

„PROOF of CONCEPT“ weiterlesen

POSITIONS Berlin art fair 2019

_ 12. bis 15. September 2019



— [DE] — [for EN click WEITERLESEN below the image]

Auf der POSITIONS Berlin art fair 2019, im Hangar 4 des Flughafen Tempelhof, sind sieben Programmkünstler*innen zu sehen:


Auf dem drj art projects Messestand sind Arbeiten von Annegret Hoch, Anna Kubelík, Denise Winter und Mandy Cano Villalobos sowie von Hartmut Böhm ausgestellt. Die kuratierte Präsentation setzt mit einen gezielten Fokus auf Malerei, Collage, Objekt-, Textil- und Papierkunst auf konzeptuellen Grundlagen, um die Entwicklung des Profils von drj zu unterstreichen. Darüber hinaus ist Siegfried Kreitner mit einer speziell für die Outdoor Positions, dem Skulpturenpark der Messe, fertiggestellten über drei Meter hohen kinetischen Arbeit und Esther Stocker mit einer Knitterskulptur in den Selected Positions, der von den Messedirektoren Kristian Jarmuschek und Heinrich Carstens kuratierten Sektion für junge Sammlerinnen, vertreten.

Ein besonderes Highlight ist zudem die zweite Ausgabe von CENTURY. idee bauhaus, dem offiziellen Beitrag von drj art projects zum Programm von 100 Jahre Bauhaus, der als thematische Sonderausstellung im Rahmen der POSITIONS gezeigt wird.

Booth C15
ANNEGRET HOCH, ANNA KUBELÍK, DENISE WINTER, MANDY CANO VILLALOBOS, HARTMUT BÖHM
SIEGFRIED KREITNER / Outdoor Positions, ESTHER STOCKER / Selected Positions

CENTURY. idee bauhaus
Thematische Sonderausstellung auf der POSITIONS Berlin Art Fair
100 Perspektiven zu 100 Jahre Bauhaus — 100 internationale Künstler/innen reflektieren ihre persönliche Haltung zur idee bauhaus
Sector E02
Eine Ausstellung zu 100 Jahre Bauhaus

_ Team

Christiane Bail, *1963 in Celle, studierte Kunstgeschichte, Romanistik und Psychologie an der Freien Universität Berlin. Nach einer Ausbildung in alternativer Medizin arbeitete sie 15 Jahre für ein Multibrand-Designermode-Unternehmen in Berlin. Parallel dazu übernahm sie ab 2011 kuratorische Projekte bei dr. julius | ap, insbesondere zur Konzeption von thematischen Gruppenausstellungen, der Planung von Messepräsentationen sowie in der Nachwuchsförderung.
Als Direktorin des Arts Dept. von drj art projects ist sie zudem verantwortlich für Social Media Inhalte sowie für die Qualitätssicherung der Öffentlichkeitsarbeit im Web- und Print-Publishing.

Matthias Seidel, *1966 in Ludwigsburg, studierte Architektur an der Technischen Universität Berlin und arbeitete anschließend sieben Jahre als Architekt. Von 1999 bis 2011 lehrte er an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Architektur sowie in der Fakultät Kunst.
2008 gründete er dr. julius | ap als Ausstellungsort für minimal–konzeptuelle Kunst + Architektur. Parallel entwickelte er in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften Konzepte für die Produktion von Ausstellungen sowie Formate kultureller Bildung und Vermittlung in den Bereichen Kunst, Architektur, Stadt und Gesellschaft.
Er ist Direktor des Projects Dept. von drj art projects, wo diese Sparten heute mit der 2010 für Publikationen und Auflagenwerke begonnenen edition ROTE INSEL zusammengefasst sind.

Dr. Gunnar Klack, *1979 in Hamburg, studierte Architektur an der Universität der Künste Berlin. 2013 promovierte er über das Werk der Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel an der Technischen Univerität Berlin. Er arbeitete als freier Journalist für die Musikzeitschrift Spex und für Zeit-Online, war wissenschaftlicher Volontär der Berlinischen Galerie, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalplanung der Technischen Universität Berlin sowie am Historisch-Technischen Museum Peenemünde.
Er ist freier Autor und Mitarbeiter von drj art projects.
https://www.instagram.com/gnrklk/

Dr. Martin Brucks, *1973 in Berlin-Mitte, studierte Architektur an der Universität der Künste Berlin sowie Psychologie an der Technischen Universität Berlin. 2011 promovierte er mit einer interdisziplinären experimentalpsychologischen Forschungsarbeit zur Raumwahrnehmung an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er lehrte Architekturgeschichte und –theorie an der Universität der Künste Berlin, Kognitions- und Ingenieurpsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Raumgestaltung und Bildnerisches Gestalten an der Technischen Universität Dresden sowie Textil- und Flächendesign an der Kunsthochschule Weißensee, Berlin.
Er ist freier Autor und Mitarbeiter von drj art projects sowie darüber hinaus freier Mitarbeiter des Architekturbüros Gisbert Pöppler – Architektur & Interieur, Berlin.
https://www.martinbrucks.de/


_____ ENGLISH _____

Christiane Bail, [b. 1963, Celle] studied art history, romance languages, and psychology at the Free University of Berlin. After training in alternative medicine, she worked for fifteen years for a multi-brand designer fashion company in Berlin. At the same time, she took on curatorial projects at
dr. julius | ap starting in 2011, with particular focus on drafting thematic group exhibitions, planning of art fair presentations, and scouting young artists for drj’s programme development.
As director of the arts dept. of drj art projects she is also responsible for social media, as well as for quality control of publicity work both in print and online.

Matthias Seidel, [b. 1966, Ludwigsburg] studied architecture at the Technical University of Berlin and subsequently worked for seven years as an architect. From 1999 to 2011 he held a position as research associate and lecturer in the art and architecture departments at the Berlin University of the Arts.
In 2008 he founded dr. julius | ap as an exhibition space for minimal-conceptual art + architecture. At the same time, he was active in various working groups to develop concepts for exhibition production as well as new formats of cultural education and promotion in the realms of art, architecture, city, and society.
He is director of the projects dept. of drj art projects, which brings together these fields of activity with edition ROTE INSEL, which was founded in 2010 as forum for publications and editions.

Dr. Gunnar Klack [b. 1979, Hamburg] studied architecture at the Berlin University of the Arts. In 2013 he received a doctorate for a dissertation on the work of architects Hermann Fehling and Daniel Gogel from the Technical University of Berlin. He worked as a freelance journalist for the music magazine Spex and for Zeit Online, was a trainee at the Berlinische Galerie and a research associate at the Department of Urban and Regional Planning at the Technical University of Berlin and at the Peenemünde Historical Technical Museum.
He is a freelance authour an co-worker of drj art projects.
https://www.instagram.com/gnrklk/

Dr. Martin Brucks [b. 1973, Berlin-Mitte], studied architecture at the Berlin University of the Arts and psychology at the Technical University of Berlin. He received his doctorate in 2011 for an interdisciplinary work of experimental psychology on spatial perception from the Humboldt University of Berlin. He taught architectural history and theory at the Berlin University of the Arts, cognitive- and engineering psychology at the Humboldt University of Berlin, interior- and graphic design at the Dresden University of Technology, and textile- and surface design at the Weißensee Academy of Art Berlin.
He is a freelance authour an co-worker of drj art projects and also works for the practice of Gisbert Pöppler – Architecture & Interior, Berlin.
https://www.martinbrucks.de/

POSITIONS Berlin Art Fair 2018

_ 27. bis 30. September 2018


— [DE] — [for EN click WEITERLESEN below the image]

drj — dr. julius | ap zeigt auf der POSITIONS 2018 anhand von Werkprofilen ausgewählter Künstlerinnen und Künstler erneut programmatische Konsequenz zeitgenössisch konzeptuell minimaler Kunst. Zu sehen sind Werke von Anette Haas , Denise Winter, Daniel Göttin, Jan van Munster und Stephan Ehrenhofer am Messestand, sowie von Siegfried Kreitner und Jan Maarten Voskuil in Sonderausstellungen.

„POSITIONS Berlin Art Fair 2018“ weiterlesen